smp pflege connection senatorin soziales jugend frauen integration hansestadt bremen logo 1

smp pflege connection gesundheitswirtschaft nordwest logo 1

smp pflege connection logo 1 home

smp pflege connection header noch fragen facebook 1

Infos für Umschüler/innen

Du hast bereits eine Ausbildung gemacht, oder schon als Hilfskraft in der Pflege gearbeitet und möchtest jetzt gerne eine Umschulung in einen Pflegeberuf machen?

Hier findest du Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Info vorab!
Die Antworten auf folgende Fragen spiegeln den Informationsstand von Juli 2015 wider und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr werden die Förderungsmöglichkeiten für Umschulungen durch Mitarbeiter/innen von Jobcenter und Agentur für Arbeit im Hinblick auf Deine individuelle Situation beurteilt. Bei Interesse an einer Umschulung im Bereich Altenpflege empfehlen wir Dir daher unbedingt, Kontakt mit deinen Ansprechpartnern bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter aufzunehmen. Ausführlichere Informationen erhälst Du darüber hinaus auf der Website der Agentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de

Was ist eine Umschulung?

  • Solltest du z.B. aufgrund ungünstiger Jobaussichten nicht mehr in deinem ursprünglichen Job arbeiten können oder wollen, hast du die Möglichkeit eine Umschulung zu beginnen. Im Verlauf einer solchen Umschulung erlernst du einen neuen Beruf von Grund auf, um nach dem Abschluss bessere Aussichten auf dem Arbeitsmarkt zu haben.
  • Um eine Umschulung beginnen zu können, ist es nicht zwingend erforderlich, vorher eine Berufsausbildung abgeschlossen zu haben.

Worin besteht der Unterschied zwischen Umschulung regulärer Ausbildung?

  • In der Altenpflege durchlaufen Umschüler und Erstauszubildende gemeinsam in einem Klassenverband die Ausbildung, daher sind Ausbildungsinhalte und Ausbildungsdauer identisch.
  • Allein die Kostenträger unterscheiden sich: Während Azubis eine Ausbildungsvergütung erhalten, werden die Kosten für Umschüler/innen in Form von Bildungsgutscheinen durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter übernommen.

Welche Umschulungsmöglichkeiten bestehen im Bereich Altenpflege?

  • Im Bereich Altenpflege gibt es zwei Umschulungsmöglichkeiten:
    • Die einjährige Umschulung zum/zur Altenpflegehelfer/in
    • die dreijährige Umschulung zur/zum examinierten Altenpfleger/in.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine Umschulung erfüllen?

Wer ist der richtige Ansprechpartner für detailliertere Fragen und Informationen bezüglich der Umschulung im Bereich Altenpflege?

  • Hier kommt es darauf an, ob Du durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter betreut wirst:
  • Im Jobcenter ist die Integrationsfachkraft der richtige Ansprechperson für Dein Anliegen im Zusammenhang mit der Altenpflege-Umschulung.
  • Bei der Agentur für Arbeit kontaktierst Du zu Fragen rund ums Thema Umschulung am besten deinen persönlichen Berater/in in der Arbeitsvermittlung.

Kann ich für die Altenpflege-Ausbildung eine staatliche Förderung erhalten?

  • Ja, es ist möglich für eine Umschulung staatliche Förderung zu erhalten. Die Kosten für Umschulungen werden derzeit durch Jobcenter und Agentur für Arbeit in Form von sogenannten "Bildungsgutscheinen" übernommen.  
  • Wenn du durch das Jobcenter betreut wirst, erhältst Du außerdem weiterhin die Regelleistungen, die Kosten der Unterkunft, Lehrgangskosten, ggf. Fahrtkosten und ggf. Kinderbetreuungskosten.
  • Sofern Du über die Agentur für Arbeit betreut wirst, erhältst Du "Arbeitslosengeld bei Weiterbildung", in gleicher Höhe wie das Arbeitslosengeld I. Zusätzlich werden Lehrgangskosten, ggfs. Fahrtkosten und ggf. Kinderbetreuungskosten übernommen.
  • Auch wenn Du derzeit ohne Berufsabschluss in einem Betrieb beschäftigt bist, könnte eine Umschulung im Bereich Altenpflege möglich sein. Da die Unterstützungsmöglichkeiten in diesem Fall von der individuellen Situation abhängen, können wir Dir an dieser Stelle allerdings keine verallgemeinernden Informationen geben. Bitte kontaktiere dazu deinen Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter.

Welche beruflichen Zukunftsaussichten habe ich nach der Umschulung im Bereich Altenpflege?

  • Die beruflichen Aussichten für Umschüler/innen im Bereich Altenpflege sind derzeit sehr gut und werden sich in den kommenden Jahren voraussichtlich weiter verbessern.
  • Aufgrund der aktuellen demografischen Entwicklung in Deutschland steigt die Zahl alter und pflegebedürftiger Menschen stark an, während auf der anderen Seite ein Mangel an Pflegepersonal im arbeitsfähigen Alter steht.
  • Nach Abschluss einer Altenpflege-Umschulung hast Du also hervorragende Aussichten auf einen erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Welchen schulischen Abschluss benötige ich für die Umschulung?

  • Um eine Umschulung beginnen zu können wird ein mittlerer Bildungsabschluss in Form des erweiterten Hauptschulabschlusses gefordert.
  • Im Land Bremen entspricht dieser Schulabschluss der erweiterten Berufsbildungsreife (EBBR).

Welche Altenpflegeschulen und Weiterbildungsinstitute gibt es in der Metropolregion Nordwest?

  • Informationen zu den Standorten von Altenpflegeschulen und Weiterbildungsinstituten im Nordwesten erhälst du auf unserer Landkarte HIER

Welche Unterstützungsmöglichkeiten bestehen im Hinblick auf Kinderbetreuung während der Arbeits-/ Unterrichtszeit?

  • Sofern Kosten für Kinderbetreuung anfallen, erstattet sowohl das Jobcenter als auch Agentur pauschal 130€/ Monat und Kind.
  • Die Kinderbetreuung während Arbeits- und Unterrichtszeiten muss selbstständig organisiert werden.

Wie lange dauert eine Altenpflege-Umschulung?

  • Die Dauer einer Umschulung im Bereich Altenpflege unterscheidet sich je nach Art der Umschulung.
  • Die Umschulung zur/zum Altenpflegehelfer/in dauert 12 Monate.
  • Umschulungen für examinierte Fachkräfte im Bereich Altenpflege sind für eine Dauer von 36 Monaten angesetzt.
  • Die Dauer dieser Umschulungsmaßnahmen lässt sich nicht verkürzen. Nach einem erfolgreichen Abschluss der Altenpflegehelfe-Umschulung besteht jedoch die Möglichkeit, 24 Monate weiter gefördert zu werden und auf diese Weise den Abschluss zur examinierten Fachkraft zu erlangen.

Ist auch eine zweite Umschulung möglich?

  • Sofern du die Voraussetzungen für eine Umschulung erfüllst, ist eine zweite Umschulung nicht ausgeschlossen. Bei der Förderung einer weiteren Umschulung wird jedoch im Hinblick auf deine individuelle Situation entschieden. Daher wende dich bei Fragen hierzu unbedingt an deinen Berater bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter.

Ab welchem Alter ist eine Umschulung möglich?

  • Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da für Umschulungen keine festgelegte Altersgrenze besteht.

Bis zu welchem Alter ist eine Umschulung möglich?

  • Sofern du eine solch körperliche Arbeit zutraust, besteht für die Umschulung im Bereich Altenpflege besteht "nach oben hin" keine Altersgrenze.

smp pflege connection senatorin soziales jugend frauen integration hansestadt bremen logo 1

smp pflege connection gesundheitswirtschaft nordwest logo 1